LogoLogo

Facebook Like

2. Probenphase 2014 - Das Wettbewerbsrepertoire steht

Nach einem längeren Auswahlprozess stand rechtzeitig zur Probe in Wülfrath das Repertoire für den Auswahlorchesterwettbewerb des Bundesverbands Deutscher Musikverbände fest. Neben bekannten Klängen der "Forrest Gump Suite" und der Originalkomposition "Spectaculum" werden wir "Jupiter, the Bringer of Jollity" von Gustav Holst präsentieren. Das Stück wurde bereits auf der Probe am Januar angetestet und sehr positiv von den Musikern aufgenommen.

Gerüstet mit dem Repertoire begann die Probe am 11.05. im Gymnasium Wülfrath pünktlich um 09:30 Uhr. Als Warm-Up brachte Bernd Wysk das Stück "The Rose of Kelvingrove" mit. Anschließend widmeten wir uns intensiv dem Stück "Spectaculum", das zum ersten Mal vom Orchester in der Tuttiprobe gespielt wurde. Kurz vor dem Mittagessen wurde "Jupiter" angespielt, um die Mittagspause mit den Klängen des nächsten Probenabschnitts zu beginnen.

Nach dem guten Essen und der wohlverdienten Pause arbeiteten wir intensiv an dem klassischen Stück, das für die meisten Musiker in seiner Art völlig neu ist. Den Abschluss der Probe bildete mit der "Forrest Gump Suite" ein Stück, das bereits im Januar intensiv erarbeitet wurde und so nochmals aufgefrischt wurde. Um 17:00 Uhr wurde die arbeitsreiche Probe beendet.

Wir bilcken auf einen intensiven und erfolgreichen Sonntag zurück, der vom Vorstandsteam wieder bestens organisiert wurde. Ein Dank glit auch dem Musikverein Kalkstädter Wülfrath, der uns wie bei bisher jeder Probe in Wülfrath sein komplettes Instrumentarium zur Verfügung gestellt hat.