Dirigentenwechsel

Markus Plachta

ist fortan für die künstlerischen Geschicke des ProjektOrchester NRW verantwortlich.

Am ersten Februar-Wochenende 2018 trafen sich nicht nur die Musiker zur ersten Arbeitsphase im neuen Jahr, sondern auch „der neue Dirigent“ – Markus Plachta. Der bisherige und seit Gründung des Orchesters durchgehend engagierte und innovative Dirigent, Bernd Wysk, nahm voll Freude darüber, wieder selbst klanglicher Akteur sein zu dürfen, in den Reihen der Musiker platz und überließ Markus nicht zuletzt buchstäblich große Fußstapfen.

Alle Musiker waren gespannt auf das, was nun kommt: Ein neuer Dirigent – der zweite erst, in der mittlerweile neunjährigen Orchestergeschichte; da waren alle Musiker voll freudiger Erwartung angereist. Einige Musiker konnten Markus schon während des Probedirigats im  vorangegangenen Jahr erleben und versicherten denen, die dies nicht konnten: „das wird super!"

Markus Plachta wurde 1988 in Dormagen, im Herzen des Rheinlandes, geboren. Seinen ersten musikalischen Unterricht erhielt er im Alter von neun Jahren auf der Blockflöte. Nach der musikalischen Früherziehung entschied er sich für die Querflöte als sein Instrument. Er erhielt Unterricht bei Peter Neunheuser (Rheinische Philharmoniker) und Gudrun Knop (SWR Sinfonieorchester). In dieser Zeit nahm er auch mehrfach erfolgreich am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil, den er in der Solo-, Duo- und Ensemblewertung mit verschiedenen Partnern stets mit einem 1. Preis absolvierte. Daneben engagierte er sich in örtlichen Musikvereinen und Spielmannszügen als Musiker, Ausbilder und Dirigent.

2008 trat er als Wehrdienstleistender in die Bundeswehr ein und begann 2009 seine Ausbildung und 2011 das Studium zum Orchestermusiker beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr und der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf in den Klassen von Friederike Wiechert (Flöte) und Udo Mertens (Piccolo), das er 2015 mit der Prüfung zum Bachelor of Music abschloss. Seit 2013 ist Plachta als Flötist beim Heeresmusikkorps Hannover eingesetzt und spielt dort im Orchester und verschiedenen Ensembles.

Am Ende der ersten Probenphase waren sich die Musiker einig, dass das Projektziel 2018 – die Teilnahme und Titelverteidigung beim 6. Wettbewerb für Auswahlorchester des Bundesverbands deutscher Orchesterverbände (bdo) – mit Markus Plachta ein gutes Ziel ist, effektiv und kreativ zusammenzuwachsen.